+ + + Lieferbar für die Herbstpflanzung sind: Blumenzwiebeln + Knoblauch + + + Newsletter-Anmeldung + + +
Templiner Kräutergarten Saatgut - Pflanzgut - Zubehör
Vincetoxicum hirundinaria - Weiße Schwalbenwurz (Bio-Saatgut)

Artikelnummer: Vinc02sB

Drucken

Preis: 1,80 €
Grundpreis: 6,00 € pro 1 g
inkl. 7% USt., zzgl. Versand
ME: 0,3 g (~45 Korn)

Dieser Artikel ist momentan nicht lieferbar.
Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn der Artikel wieder lieferbar ist, dann klicken Sie unten auf Benachrichtigen, wenn lieferbar und tragen dort Ihre E-Mail-Adresse ein
.
.
Die Weiße Schwalbenwurz liebt kalkhaltigen Boden und wächst wild in trockenen Wälder, Gebüschen, Gesteinsschutthalden und Halbtrockenrasen in Mittel- und Südeuropa. Sie ist somit eine ideale Pflanze für den Steingarten.

In der Volksmedizin soll die Schwalbenwurz zur Erregung von Brechreiz bei Vergiftungsverdacht, als harntreibendes und schweißtreibendes Mittel, bei Menstruationsbeschwerden, eitrigen Geschwüren und schlecht heilenden Wunden verwendet werden.

Vincetoxicum hirundinaria ist Bestandteil homöopathischer Präparate gegen Erkältungskrankheiten, grippalen Infekten und langwierigen Virusinfekten.

Vincetoxicum hirundinaria wurde in der mittelalterlichen Heilkunde als Gegenmittel gegen Bisse von tollen Hunden empfohlen. Die schweißtreibende Schwalbenwurz wurde für eine Art universelles Gegengift gehalten und die Wurzel als Heilmittel wider die Pestilenz verwendet. Wobei man darunter nicht nur die Pest, sondern auch andere, sich über die Luft ausbreitende (Tröpfchen-)Infektionen verstand.

Leonhart Fuchs schreibt in seinem Kreutterbuch von 1543 folgendes über die Schwalbenwurz:
"Schwalben wurtz in wein gesotten und getruncken / stilt das grimmen im bauch / ist auch gut denen so von einem gifftigen thier gebissen seind. Die bletter zerstossen unnd übergelegt seind nützlich zu allerley bösen geschwulst unnd geschweer der brust und muter. Die wurtzel ist seer nützlich den weibern / so jr blödigkeyt nit haben / dann sie erfordert dieselbigen. Sie ist auch gut denen so von einem wütenden hund gebissen seind jnwendig und außwendig genützt. Diser würtzel auff ein halb pfund übernacht in einer maß weissen weins gebeyßt / darnach über das drittheyl jngesotten / unnd alle morgen nüchtern / ein warmen drunck im beth gethan / und darauff geschwitzt / bekompt wunderbärlich wol den wassersüchtigen. Die blumen und bletter gedorret / unn zu pulver gemacht / und in die alten wunden und schäden gestrewt / heylen die selbigen."
Haltbarkeit: mehrjährig
Winterhärte: winterhart in Zone 3 - Zone 6
Blüte: weißgelb • Juni - August
Wuchsform: aufrecht, horstig
Wuchshöhe: bis 100 cm
Standort: Sonne - Halbschatten
Boden: trocken bis mäßig frisch • nährstoffreich • durchlässig sandig-steinig • kalkhaltig
Verwendung: Heilpflanze • Zierpflanze
Synonyme: Asclepias vincetoxicum, Cynanchum vincetoxicum, Giftwurzel, Sankt-Lorenz-Wurzel, Sankt-Lorenzkraut
Besonderheit: Giftig!
Familie: Asclepiadaceae - Seidenpflanzengewächse
   Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Aussaat Vorkultur                                                
Aussaat Direkt                                                
Pflanzung                                                
Blüte                                                

Aussaathinweis: K5
Anzucht: einfach
Saatgutbedarf bei Vorkultur: 1,5 g / 100 Pflanzen
Saatgutbedarf bei Direktsaat: kA
Saattiefe: 0,5 cm
Pflanzenabstand: 30 cm • 11 Pflanzen/m²
Hinweis: -
Selbstaussaat: Ja
Weitere Informationen zur Pflanze und deren Kultur und Verwendung finden Sie hier:
Kontaktdaten
Berechnung Gewicht < > Korn

Tausendkorngewicht (TKG): 6,8 g

Gewicht   Menge
g < ~ > Korn



Geben Sie einen Wert ein und drücken dann die ENTER-TASTE oder klicken auf eine Stelle außerhalb der Felder.

Beachten Sie:
Die den Berechnungen zugrunde liegenden Werte sind Durchschnitts- rsp. Erfahrungswerte. Das jeweilige Ergebnis kann also immer nur ein Näherungswert sein.