+ + + Lieferbar sind Blumenzwiebeln für die Herbstpflanzung + + + Steckzwiebeln 'Shakespeare' sind noch lieferbar + + + Newsletter-Anmeldung + + + Gründüngung nicht vergessen + + +
Templiner Kräutergarten Saatgut - Pflanzgut - Zubehör
Fumaria officinalis - Erdrauch (Saatgut)

Artikelnummer: Fuma01s

Drucken

Preis: 1,80 €
Grundpreis: 6,00 € pro 1 g
inkl. 7% USt., zzgl. Versand
ME: 0,3 g (~80 Korn)
Lagerbestand: 31 ME

Lieferstatus: lieferbar

Lieferzeit: 4 - 10 Werktage

  • Staffelpreise
  • ab 6 ME » 1,62 € (5,40 € pro g)*

  • ab 12 ME » 1,44 € (4,80 € pro g)*
  • ab 27 ME » 0,99 € (3,30 € pro g)*
  • ab 80 ME » 0,72 € (2,40 € pro g)*
  • *Preis inkl. 7% USt., zzgl. Versand
ME

.
.
Heilsamer 'Rauch aus der Erde'

Dieses wildwachsende, einjährige Mohngewächs mit seinen purpurroten, in reichblütigen Trauben angeordneten, gespornten Blüten ist im Gartenland, auf Schutt, Äckern und Dungplätzen, an Strassenrändern und in Weingärten in fast allen gemäßigten Zonen der Erde anzutreffen.

Erdrauch ist ein uraltes keltisch-germanisches Räuchermittel. Im Mittelalter wird er bei Melancholie, Wassersucht, Podagra, Leber- und Milzerkrankungen, Verstopfung, Syphilis, Augenentzündungen, Geschwüren und Hautausschlägen empfohlen. In Rußland soll er von Kosaken im Teegemisch als Aphrodisiakum gebraucht worden sein.

Die deutsche Namensgebung soll auf die wie angeräuchert erscheinenden graugrünen Blätter zurückzuführen sein, die aus der Ferne wie Rauch erscheinen.

Fumaria officinalis soll blutreinigend, leicht abführend, leicht harntreibend, regulierend auf den Gallenfluß und verdauungsfördernd sowie äußerlich wundreinigend wirken.
Das Alkaloid Fumarin soll je nach Dosierung erregend bis betäubend wirken.
Volksmedizinisch soll der Erdrauch bei Blasenleiden, Gallenleiden, Gicht, Migräne mit Verdauungsstörungen, Lebererkrankungen, Verstopfung und zur Anregung des Appetits sowie äußerlich bei Ekzemen und nässenden Hautleiden verwendet werden.

Verwendung finden die während der Blütezeit gesammelten oberirdischen Pflanzenteile.
Haltbarkeit: einjährig
Blüte: rötlich-purpur • Mai - August
Wuchsform: krautig
Wuchshöhe: bis 50 cm
Standort: Sonne
Boden: mäßig trocken - frisch • nährstoffreich • durchlässig • kalkhaltig
Verwendung: Heilpflanze • Zierpflanze
Synonyme: Grindkraut, Feldraute, Finsterkraut, Krätzekraut, Erdgalle, Brutkraut, Taubenkerbel, Sperrmäuler, Katzekirwel, Fenchelkraut, Wille Rute, Butterbrötla, Taubenkropf, Ackerraute, Erdraute, Kratzheil, Traubenkerbel, Katzenkerbel, Katzenklee, Rauchkraut, Ackerrautenkraut
Besonderheit: -
Familie: Papaveraceae - Mohngewächse
   Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Aussaat Vorkultur                                                
Aussaat Direkt                                                
Pflanzung                                                

Aussaathinweis: N2
Anzucht: einfach
Saatgutbedarf bei Vorkultur: 1 g / 100 Pflanzen
Saatgutbedarf bei Direktsaat: kA
Saattiefe: 0,5 cm
Pflanzenabstand: 30 cm • 11 Pflanzen/m²
Hinweis: -
Selbstaussaat: Ja
Berechnung Gewicht < > Korn

Tausendkorngewicht (TKG): 3,6 g

Gewicht   Menge
g < ~ > Korn

Berechnung Gewicht < > Anzahl Pflanzen

Saatgutbedarf für 100 Pflanzen: 1,0 g

Gewicht   Anzahl Pflanzen
g < ~ > Stück



Geben Sie einen Wert ein und drücken dann die ENTER-TASTE oder klicken auf eine Stelle außerhalb der Felder.

Beachten Sie:
Die den Berechnungen zugrunde liegenden Werte sind Durchschnitts- rsp. Erfahrungswerte. Das jeweilige Ergebnis kann also immer nur ein Näherungswert sein.