+ + + Probleme mit dem Internet Explorer, daher vorerst nicht verwenden! + + + Filter-Funktion noch in Arbeit + + + Lieferung in die Schweiz vorerst nicht möglich! + + + Neu: Pflanzen-Quiz + + + Kräuter in der Küche mit Saatscheiben + + + Frisches Grün mit Asia-Gemüse + + + Neu: Geschenk-Gutscheine + + +
Templiner Kräutergarten Saatgut - Pflanzgut - Zubehör
Feuchtwiese - Mischung zur Futternutzung (Saatgut)

Artikelnummer: Xmi033-034

Drucken

Preis: 1,50 €
Grundpreis: Preis ab 0,75 € pro 1 g
inkl. 7% USt., zzgl. Versand
Lagerbestand: 28 ME

Lieferstatus: lieferbar in Variationen

  • Staffelpreise
  • ab 3 ME » 1,28 € (0,64 € pro g)*

  • ab 9 ME » 1,05 € (0,52 € pro g)*
  • ab 27 ME » 0,82 € (0,41 € pro g)*
  • ab 80 ME » 0,60 € (0,30 € pro g)*
  • *Preis inkl. 7% USt., zzgl. Versand
Region:

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.


Diese Feuchtwiesen-Mischung setzt sich aus ausdauernden, überwiegend mittel- bis niederwüchsigen und schnittverträglichen Kräutern und Gräsern zusammen.

Anwendung findet sie in dauerfeuchten Gartenbereichen, in Gewässerrandstreifen sowie in Auebereichen mit Wiesennutzung. Sie kann auch mit der Ufermischung kombiniert werden.

Die Feuchtwiesen-Mischung eignet sich zur Futternutzung und ist als Heu, Öhmd oder Silage verwendbar.

Für die Feuchtwiesen-Mischung wird wegen der Hartschaligkeit einiger Arten und einiger Kaltkeimer eine Einsaat im Spätsommer bis Frühherbst empfohlen.

Feuchtwiesen und nasse Senken können Sie je nach Befahrbarkeit und Wüchsigkeit ein- bis dreimal im Jahr mähen.
Aussaathinweis: --
Anzucht: einfach
Direktsaat: Spätsommer - zeitiges Frühjahr • 2 g / m²
Vorkultur: -
Selbstaussaat: Ja
Haltbarkeit: mehrjährig
Winterhärte: winterhart
Blüte: -
Wuchsform: aufrecht
Wuchshöhe: 100 cm
Pflanzabstand:
Standort: Sonne
Boden: feucht • mäßig nährstoffreich • humos
Verwendung: Zierpflanze
Synonyme: -
Besonderheit: -
Familie: -
Blumen und Kräuter 30%
  Nord Süd
Achillea millefolium Schafgarbe X X
Achillea ptarmica Sumpfschafgarbe   X
Angelica sylvestris Wald-Engelwurz X X
Anthriscus sylvestris Wiesenkerbel X  
Barbarea vulgaris Barbarakraut   X
Caltha palustris Sumpfdotterblume X X
Cardamine pratensis Wiesen-Schaumkraut X X
Carum carvi Wiesen-Kümmel   X
Centaurea cyanus Kornblume X X
Centaurea jacea Gemeine Flockenblume X X
Cirsium oleraceum Kohldistel X X
Crepis biennis Wiesen-Pippau   X
Filipendula ulmaria Echtes Mädesüß X X
Galium album Wiesen-Labkraut X X
Galium palustre Sumpf-Labkraut   X
Geranium pratense Wiesen-Storchschnabel   X
Geum rivale Bachnelkenwurz X X
Heracleum sphondylium Wiesen-Bärenklau X X
Hypericum tetrapterum Geflügeltes Johanniskraut   X
Lathyrus pratensis Wiesen-Platterbse X X
Leontodon autumnalis Herbst-Löwenzahn X X
Leucanthemum ircutianum/vulgare Wiesen-Margerite X X
Lotus pedunculatus Sumpfschotenklee X  
Lysimachia vulgaris Gemeiner Gilbweiderich X X
Lythrum salicaria Gemeiner Blutweiderich X X
Papaver dubium Saatmohn X  
Papaver rhoeas Klatschmohn   X
Pimpinella major Große Bibernelle   X
Plantago lanceolata Spitzwegerich X X
Prunella vulgaris Gemeine Braunelle X X
Ranunculus acris Scharfer Hahnenfuß X X
Rumex acetosa Großer Sauerampfer X X
Sanguisorba officinalis Großer Wiesenknopf   X
Silaum silausa Wiesensilge   X
Silene dioica Rote Lichtnelke   X
Silene flos-cuculi Kuckuckslichtnelke X X
Stellaria graminea Gras-Sternmiere   X
Stachys officinalis Heilziest   X
Succisa pratensis Teufelsabbiss X X
Trifolium pratense Rotklee X X
Gräser 70%
Agrostis gigantea Riesen-Straußgras X X
Alopecurus äqualis Rotgelber Fuchsschwanz X X
Alopecurus pratensis Wiesen-Fuchsschwanz X X
Anthoxanthum odoratum Gemeines Ruchgras X X
Arrhenatherum elatius Glatthafer X X
Carex ovalis Hasenpfotensegge X X
Cynosurus cristatus Weide-Kammgras   X
Festuca nigrescens (rubra) Horst-Rotschwingel X X
Festuca pratensis Wiesen-Schwingel X X
Holcus lanatus Wolliges Honiggras X X
Poa angustifolia Schmalblättriges Rispengras   X
Poa pratensis Wiesenrispe X  
Trisetum flavescens Goldhafer   X
Berechnung Gewicht < > Fläche

Saatgutbedarf für 1 m²: 2,0 g

Gewicht   Fläche
g < ~ >


Geben Sie einen Wert ein und drücken dann die ENTER-TASTE oder klicken auf eine Stelle außerhalb der Felder.

Beachten Sie:
Die den Berechnungen zugrunde liegenden Werte sind Durchschnitts- rsp. Erfahrungswerte. Das jeweilige Ergebnis kann also immer nur ein Näherungswert sein.