+ + + Probleme mit dem Internet Explorer, daher vorerst nicht verwenden! + + + Filter-Funktion noch in Arbeit + + + Lieferung in die Schweiz vorerst nicht möglich! + + + Neu: Pflanzen-Quiz + + + Kräuter in der Küche mit Saatscheiben + + + Frisches Grün mit Asia-Gemüse + + + Neu: Geschenk-Gutscheine + + +
Templiner Kräutergarten Saatgut - Pflanzgut - Zubehör
Corydalis solida - Gefingerter Lerchensporn (Pflanzgut)

Artikelnummer: Cory03pg

Drucken

Preis: 2,55 €
inkl. 7% USt., zzgl. Versand
ME: 5 Knollen
Lagerbestand: 9 ME

Lieferstatus: lieferbar

Lieferzeit: 4 - 10 Werktage

ME

Corydalis solida wächst wild in Mittel- und Nordeuropa sowie in Westasien in lichten Laubmischwäldern, Gebüschen, warmen Auwäldern und an Waldrändern. Er bevorzugt halbschattige Standorte mit meist etwas feuchten, leichten, lockeren, mullreichen und kalkarmen Lehmböden.

Schöne Nachbarn sind u.a. Scilla siberica und Anemone nemorosa.

Der Gefingerte Lerchensporn benötigt nährstoffreiche Humusböden mit milder Feuchte und erobert auch schwierige Flächen schnell. Nach einigen Jahren bildet er durch Selbstaussaat größerer Bestände mit prachtvoller Wirkung der variierenden Blütenfarbe.
Nach der Blüte zieht Corydalis solida ab Mitte Mai ein. Deshalb sollten Sie auch spät austreibende Stauden wie Hosta oder Astilben pflanzen, die die leere Fläche ausfüllen.

Die Knolle von Corydalis solida soll antibakteriell, beruhigend, nervenstärkend, krampflösend und halluzinogen wirken. In der chinesischen Medizin soll der Gefingerte Lerchensporn seit mehr als 1000 Jahren als Schmerzmittel eingesetzt werden.
Haltbarkeit: mehrjährig
Winterhärte: winterhart in Zone 5 - Zone 7
Blüte: hellblau - purpur • März - April
Wuchsform: niedrig, horstig
Wuchshöhe: bis 20 cm
Pflanzabstand: 20 cm (15 bis 20 cm) • 25 Pflanzen/m²
Standort: Lichter Schatten - Halbschatten
Boden: frisch • nährstoffreich • durchlässig humos
Verwendung: Zierpflanze • Wildpflanze
Synonyme: Corydalis bulbosa, Fumaria bulbosa, Finger-Lerchensporn, Vollwurz-Lerchensporn, Fester Lerchensporn
Besonderheit: Die gesamte Pflanze ist giftig!
Familie: Papaveraceae - Mohngewächse
Weitere Informationen zur Pflanze und deren Kultur und Verwendung finden Sie hier: