+ + + Lieferbar für die Herbstpflanzung sind: Blumenzwiebeln + Knoblauch + + + Newsletter-Anmeldung + + +
Templiner Kräutergarten Saatgut - Pflanzgut - Zubehör
Cichorium intybus - Gewöhnliche Wegwarte (Bio-Saatgut)

Artikelnummer: Cich01sB

Drucken
Auch im Sortiment als:
Normal-Saatgut

Preis: 1,70 €
Grundpreis: 8,50 € pro 1 g
inkl. 7% USt., zzgl. Versand
ME: 0,2 g (~200 Korn)
  • Staffelpreise
  • ab 3 ME » 1,45 € (7,23 € pro g)*

  • ab 9 ME » 1,19 € (5,95 € pro g)*
  • ab 27 ME » 0,93 € (4,67 € pro g)*
  • ab 80 ME » 0,68 € (3,40 € pro g)*
  • *Preis inkl. 7% USt., zzgl. Versand

Dieser Artikel ist momentan nicht lieferbar.
Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn der Artikel wieder lieferbar ist, dann klicken Sie unten auf Benachrichtigen, wenn lieferbar und tragen dort Ihre E-Mail-Adresse ein
.
.
Die Mutter des Chicorée

Die Wegwarte ist in unseren Breiten sehr häufig anzutreffen: Entlang von Wegen und Straßen, in Weiden, auf Ruderalstellen, Äckern, Ödland und Schuttplätzen.

Die Gewöhnliche Wegwarte ist als Pionierpflanze sehr anspruchslos und besiedelt vorwiegend trockene, gern stickstoffreiche Böden. Auch mit hohen Salzkonzentrationen an Straßenrändern kommt sie gut klar.

Sie können die zarten Frühlingsblätter mit ihrem bitterlichen Geschmack sehr gut als Zugabe für Salate verwenden. Aus den Blättern und Sprossen können Sie auch ein herzhaftes Gemüse zubereiten.

Wußten Sie, daß die Wegwarte die Urpflanze des Chicorée ist? Bereits im 16. Jahrhundert ist eine Gartenform der Wegwarte überliefert. Ab Mitte des 18. Jahrhunderts wurde die Wurzel dieser Gartenwegwarte als Wurzelzichorie kultiviert. Um 1830 wurde dann im Gebiet von Brüssel erstmals der Chicorée als Wintergemüse getrieben (Brüsseler Witloof).

Cichorium intybus soll appetitanregend, abführend, blutreinigend, harntreibend, schmerzstillend, schweißtreibend, stärkend und wurmtreibend wirken.
In der Naturheilkunde soll sie gegen Leberbeschwerden, Verdauungsschwäche, Magenverschleimung, chronischen Hautausschlägen und zur Reinigung der Nieren, der Leber, der Milz sowie zur Anregung der Galle Verwendung finden.
Äußerlich soll die Wegwarte bei Hautausschlägen, Geschwüren, leichten krampfartigen Beschwerden und schmerzlichen Entzündungen am Körper helfen.
Ein Auszug aus den Wurzeln oder auch dem Kraut soll ein bewährtes Mittel bei Erkrankungen von Magen, Leber und Galle sein.
Haltbarkeit: mehrjährig
Winterhärte: winterhart in Zone 2 - Zone 9
Blüte: blau • Juli - September
Wuchsform: aufrecht
Wuchshöhe: bis 90 cm
Standort: Sonne
Boden: trocken - frisch • nährstoffreich • durchlässig tiefgründig
Verwendung: Heilpflanze • Küchenkraut • Gemüse • Zierpflanze
Synonyme: Wilde Zichorie, Zichorie, Hansl beim Weg, Kattenworz, Sonnenkraut, Sonnenwendel, Verfluchte Jungfer, Wasserwart, Wegleuchte, Weglueg, Wendel
Besonderheit: -
Familie: Asteraceae - Korbblütengewächse
   Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Aussaat Vorkultur                                                
Aussaat Direkt                                                
Pflanzung                                                
Blüte                                                

Aussaathinweis: N2
Anzucht: einfach
Saatgutbedarf bei Vorkultur: 0,3 g / 100 Pflanzen
Saatgutbedarf bei Direktsaat: 1,2 g / m²
Saattiefe: flache Ablage
Pflanzenabstand: 50 cm • 4 Pflanzen/m²
Hinweis: -
Selbstaussaat: Ja
Weitere Informationen zur Pflanze und deren Kultur und Verwendung finden Sie hier:
Kontaktdaten
Berechnung Gewicht < > Korn

Tausendkorngewicht (TKG): 1 g

Gewicht   Menge
g < ~ > Korn

Berechnung Gewicht < > Anzahl Pflanzen

Saatgutbedarf für 100 Pflanzen: 0,3 g

Gewicht   Anzahl Pflanzen
g < ~ > Stück

Berechnung Gewicht < > Fläche

Saatgutbedarf für 1 m²: 1,2 g

Gewicht   Fläche
g < ~ >


Geben Sie einen Wert ein und drücken dann die ENTER-TASTE oder klicken auf eine Stelle außerhalb der Felder.

Beachten Sie:
Die den Berechnungen zugrunde liegenden Werte sind Durchschnitts- rsp. Erfahrungswerte. Das jeweilige Ergebnis kann also immer nur ein Näherungswert sein.