+ + + Safran-Krokus ist lieferbar + + + Steckzwiebeln sind lieferbar + + + Newsletter-Anmeldung + + + Gründüngung nicht vergessen + + + Für die Aussaat von Kaltkeimern direkt in den Garten ist jetzt im August die beste Zeit. + + +
Templiner Kräutergarten Saatgut - Pflanzgut - Zubehör
Bryonia dioica - Rotfrüchtige Zaunrübe (Bio-Saatgut)

Artikelnummer: Bryo02sB

Drucken
.
.

Preis: 2,15 €
inkl. 7% USt., zzgl. Versand
ME: 0,5 g (~40 Korn)

Lieferstatus: momentan nicht lieferbar


!
Dieser Artikel ist momentan nicht lieferbar.

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn der Artikel wieder lieferbar ist, dann klicken Sie unten auf Benachrichtigen, wenn lieferbar und tragen dort Ihre E-Mail-Adresse ein.
Die zweihäusige Bryonia dioica ist von Europa bis Westasien beheimatet und wächst in Hecken und Auwäldern auf frischen, nährstoffreichen, lockeren Lehmböden.

Kennzeichnende Merkmale des starkwüchsigen Schlingers sind eine gewaltige, rübenartige Wurzel und leuchtend rote Beeren im Spätsommer, die stark giftig sind. Das Laub kann phototoxische Symptome hervorrufen.

Die Rotfrüchtige Zaunrübe zieht im Frühherbst ein. Da die Überdauerungstriebe knapp unter der Erdoberfläche sitzen sollten Sie bei der Bodenbearbeitung vorsichtig sein.
Im Frühjahr sollten Sie die alten Triebe bodennah zurückschneiden.

Die Rotfrüchtige Zaunrübe ist neben der Schwarzfrüchtigen Zaunrübe die alleinige Nahrungspflanze für die Zaunrüben-Sandbiene, die Nektar und Pollen der Blüten sammelt. Auch anderen heimischen Wildbienenarten sind Zaunrüben Nahrungsquelle. Dem Zaunrüben-Marienkäfer dienen die Blättern der Zaunrüben (und anderer Kürbisgewächse) als Nahrung.

In der Volksmedizin wurde die Wurzel hauptsächlich als drastisches Abführmittel und als Brechmittel verwendet. Überdosierung können jedoch zu ernsten Vergiftungen führen. In der Homöopathie soll Bryonia dioica bei akutem Fieber und Rheuma Anwendung finden.
Haltbarkeit: mehrjährig
Winterhärte: winterhart in Zone 6 - Zone 9
Blüte: grünlichweiß • Juni - September
Wuchsform: rankend/niederliegend
Wuchshöhe: bis 400 cm
Standort: Sonne
Boden: frisch • nährstoffreich • lehmig • kalkhaltig
Verwendung: Heilpflanze • Wildpflanze
Synonyme: Bryonia cretica ssp. dioica, Rot-Zaunrübe, Zweihäusige Zaunrübe, Falsche Alraune, Gichtrübe, Gichtwurzel
Besonderheit: stark giftig!
Familie: Cucurbitaceae - Kürbisgewächse
   Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Aussaat Vorkultur                                                
Aussaat Direkt                                                
Pflanzung                                                
Blüte                                                

Aussaathinweis: K7
Anzucht: nicht ganz einfach
Saatgutbedarf bei Vorkultur: kA
Saatgutbedarf bei Direktsaat: kA
Saattiefe: 1 - 2 cm
Pflanzenabstand: 100 cm
Hinweis: Andere Aussaat-Empfehlung:
3 Monate bei 4°C, dann 3 Monate bei 20°C
Samenecht: Ja
Weitere Informationen zur Pflanze und deren Kultur und Verwendung finden Sie hier:
Kontaktdaten
Berechnung Gewicht < > Korn

Tausendkorngewicht (TKG): 11,7 g

Gewicht   Menge
g < ~ > Korn



Geben Sie einen Wert ein und drücken dann die ENTER-TASTE oder klicken auf eine Stelle außerhalb der Felder.

Beachten Sie:
Die den Berechnungen zugrunde liegenden Werte sind Durchschnitts- rsp. Erfahrungswerte. Das jeweilige Ergebnis kann also immer nur ein Näherungswert sein.