+ + + Safran-Krokus ist lieferbar + + + Steckzwiebeln sind lieferbar + + + Newsletter-Anmeldung + + + Gründüngung nicht vergessen + + + Für die Aussaat von Kaltkeimern direkt in den Garten ist jetzt im August die beste Zeit. + + +
Templiner Kräutergarten Saatgut - Pflanzgut - Zubehör
Basella alba 'Rubra' - Malabarspinat (Saatgut)

Artikelnummer: Base01s

Drucken
.
.
Auch im Sortiment als:
Bio-Saatgut

Preis: 1,95 €
Grundpreis: 1,95 € pro 1 g
inkl. 7% USt., zzgl. Versand
ME: 1 g (~40 Korn)

Lieferstatus: 2019 nicht lieferbar

  • Staffelpreise
  • ab 3 ME » 1,66 € (1,66 € pro g)*

  • ab 9 ME » 1,36 € (1,36 € pro g)*
  • ab 27 ME » 1,07 € (1,07 € pro g)*
  • *Preis inkl. 7% USt., zzgl. Versand

!
Dieser Artikel ist 2019 nicht lieferbar.

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn der Artikel wieder lieferbar ist, dann klicken Sie unten auf Benachrichtigen, wenn lieferbar und tragen dort Ihre E-Mail-Adresse ein.
Eßbare Rankpflanze aus den Tropen

Diese tropische Rankpflanze stammt ursprünglich aus Indien und hat botanisch mit unserem bekannten Spinat nichts gemein. In Deuschland ist sie wenig bekannt, allenfalls als Zierpflanze. Das mag an ihrer Wärmebedürftigkeit liegen, schließlich kommt sie aus den Tropen.

Durch ihre roten Ranken und grün-roten Blättern wirkt Malabarspinat recht attraktiv. Im Frühherbst kommen dann noch die violett-schwarzen Beeren hinzu, die einen intensiven violetten Farbstoff zum Färben von Lebensmitteln wie Gebäck und Süßspeisen, für Tinte und als Wangenrouge enthalten.

Ernten können Sie je nach Bedarf die Blätter oder auch die ganzen Triebspitzen bis zum Beginn der Blüte. Die Blätter sind fleischig-saftig und schmecken leicht säuerlich.
Verwenden können Sie die Blätter roh als Beigabe zum Salat, gedünstet im Wok oder gekocht im Eintopf. Auch zum Andicken von Suppen sollen sie geeignet sein.
Die Blätter und Trieb sollen viel Kalzium und Eisen, die Vitamin A, B und C sowie Ballaststoffe enthalten.

Die Blätter von Basella alba 'Rubra' sollen auch heilend wirken: Ein Umschlag bei lokale Schwellung, der Preßsaft bei Akne, ein gesüßter Saft bei Erkältung, ein mit Butter gemischter Saft soll beruhigen und bei Verbrennungen und Verbrühungen kühlen, ein Dekokt als mildes Abführmittel, eingestampft bei Furunkeln und Geschwüren.

Da der Malabar-Spinat sehr wärmebedürftig ist sollten Sie die Jungpflanzen für das Freiland bis in den Juni in Töpfen unter Glas oder Folie kultivieren. Der richtige Standort zum Auspflanzen ist warm und geschützt - beispielsweise vor einer Südwand Ihres Hauses.

Besser wäre natürlich eine Kultur im Wintergarten, Glashaus oder Folientunnel.

In jedem Fall benötigt Basella alba 'Rubra' ein stabiles Rankgerüst.

Auch eine Kultur im großen Topf ist möglich. Für das Rankgestell können Sie lange Bambusstangen von mindestens 2 m verwenden.

Das Höhenwachstum bekommen Sie mit der regelmäßigen Ernte der Triebspitzen in den Griff. Damit fördern Sie die Bildung von Nebentrieben, die Pflanze wird buschiger und auch der Ertrag steigt.

Wichtig für eine erfolgreiche Kultur ist neben viel Wärme ein lockerer Boden und eine regelmäßige Bewässerung (Trockenheit führt zu kleinen Blättern und vorzeitiger Blüte).
Haltbarkeit: mehrjährig
Winterhärte: winterhart in Zone 10 - Zone 11
Blüte: weiß-purpur • Juli - September
Wuchsform: rankend
Wuchshöhe: bis 8 m
Standort: Sonne - Halbschatten
Boden: frisch • nährstoffreich • durchlässig
Verwendung: Heilpflanze • Gemüse • Färbepflanze • Zierpflanze
Synonyme: Basella alba, Malabar-Spinat, Rankspinat, Ceylon-Spinat, Vietnamesischer Spinat, Indian spinach, Ceylon spinach, vine spinach, Malabar nightshade
Besonderheit: -
Familie: Basellaceae - Basellgewächse
   Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Aussaat Vorkultur                                                
Aussaat Direkt                                                
Pflanzung                                                
Blüte                                                

Aussaathinweis: N3
Anzucht: einfach
Saatgutbedarf bei Vorkultur: kA
Saatgutbedarf bei Direktsaat: kA
Saattiefe: 0,5 - 1 cm
Pflanzenabstand: 100 cm • 1 Pflanzen/m²
Hinweis: -
Selbstaussaat: Ja
Weitere Informationen zur Pflanze und deren Kultur und Verwendung finden Sie hier:
Kontaktdaten
Berechnung Gewicht < > Korn

Tausendkorngewicht (TKG): 25 g

Gewicht   Menge
g < ~ > Korn



Geben Sie einen Wert ein und drücken dann die ENTER-TASTE oder klicken auf eine Stelle außerhalb der Felder.

Beachten Sie:
Die den Berechnungen zugrunde liegenden Werte sind Durchschnitts- rsp. Erfahrungswerte. Das jeweilige Ergebnis kann also immer nur ein Näherungswert sein.