Templiner Kräutergarten Saatgut - Pflanzgut - Zubehör
Allium suaveolens - Wohlriechender Lauch (Saatgut)

Artikelnummer: Alli39s

Drucken

Preis: 1,75 €
Grundpreis: 17,50 € pro 1 g
inkl. 7% USt., zzgl. Versand
ME: 0,1 g (~50 Korn)
Lagerbestand: 4 ME

Lieferstatus: lieferbar

Lieferzeit: 4 - 10 Werktage

ME

Allium suaveolens ist eine sehr seltene, in Deutschland nur im Süden vereinzelt vorkommende Lauchart. Sie wächst hauptsächlich auf Sumpfwiesen, in Niedermooren und entlang von Bächen und Flüssen.

Wie die meisten Allium ist auch der Wohlriechende Lauch ein Insektenmagnet.

Im Garten können Sie den Duft-Lauch problemlos an einer feuchten Stelle am Gartenteich, am oder im Supfbeet oder in einem Beet mit ausreichend Feuchtigkeit kultivieren. Geeignete Nachbarn sind u.a. Kleinseggen, Knabenkraut und Wiesenschaumkraut.
Haltbarkeit: mehrjährig
Winterhärte: winterhart • Zone 4-8
Blüte: weiß - zart rosa • Juli - September
Wuchsform: aufrecht, horstig
Wuchshöhe: bis 50 cm
Standort: Sonne
Boden: frisch - feucht • anspruchslos • humos
Verwendung: Küchenkraut • Duftpflanze • Zierpflanze
Synonyme: Duft-Lauch
Besonderheit: -
Familie: Alliaceae - Zwiebelgewächse
   Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Aussaat Vorkultur                                                
Aussaat Direkt                                                
Pflanzung                                                
Blüte                                                

Aussaathinweis: N2
Anzucht: einfach
Saatgutbedarf bei Vorkultur: 0,5 g / 100 Pflanzen
Saatgutbedarf bei Direktsaat: kA
Saattiefe: flache Ablage
Pflanzenabstand: 25 cm • 16 Pflanzen/m²
Hinweis: -
Selbstaussaat: Ja
Berechnung Gewicht < > Korn

Tausendkorngewicht (TKG): 2,0 g

Gewicht   Menge
g < ~ > Korn

Berechnung Gewicht < > Anzahl Pflanzen

Saatgutbedarf für 100 Pflanzen: 0,5 g

Gewicht   Anzahl Pflanzen
g < ~ > Stück



Geben Sie einen Wert ein und drücken dann die ENTER-TASTE oder klicken auf eine Stelle außerhalb der Felder.

Beachten Sie:
Die den Berechnungen zugrunde liegenden Werte sind Durchschnitts- rsp. Erfahrungswerte. Das jeweilige Ergebnis kann also immer nur ein Näherungswert sein.